LANGUAGE

Commerce Resources Corp. verkündete heute die Absicht, eine Konsolidierung seiner ausgegebenen Aktien auf der Basis von 1 neuen Aktie für jede 10 aktuell ausstehenden Aktien durchzuführen, womit sich die Anzahl der ausgegebenen Aktien von 310.496.558 auf etwa 31.049.655 reduziert. Da der Aktienkurs gleichzeitig um den Faktor 10 erhöht wird, ändert sich für bestehende Aktionäre effektiv nichts.

Commerce Resources ist zuversichtlich, dass diese Aktienkonsolidierung sowohl die Vermarktungsfähigkeit des Unternehmens als Investment verbessern als auch das Unternehmen besser positionieren wird, um die benötigten Geldmittel zu beschaffen, um seinen Business Plan umzusetzen. Die Aktienkonsolidierung bedarf noch der Börsenzustimmung seitens der TSX Venture Exchange.

Ich bin überzeugt, dass diese Konsolidierung Commerce Resources zum attraktivsten REE (Rare Earth Element; Seltenen Erden) Junior machen wird, und zwar mittels einer engen Aktienkapitalstruktur, die höchst finanzierbar ist für jeden (private, institutionelle und strategische Investoren sowie für Banker), der sich in diesem unerlässlich gewordenen Rohstoffbereich positionieren will, bevor der vermeintlich bereits begonnene REE-Bullenmarkt so richtig an Fahrt gewinnt.

Die aktuelle Drohung seitens China, dass sie REE-Lieferungen in die USA stoppen können, hat einen neuen Fokus auf die fundamentalen Realitäten des REE-Marktes gebracht – anhaltend steigende Nachfrage weltweit angesichts “Schwierigkeiten“ auf der Angebotsseite.

“Die starke Abhängigkeit von ausländischen Lieferketten führt zu Verwundbarkeiten relevanter amerikanischer Industrien“, sagte Chen Zhanheng, Analyst bei der Association of China Rare Earth Industry, letzte Woche der Global Times. “Die USA stehen unter Druck – aufgrund einem Mangel an REE-Angebot, nachdem sie den Handelskrieg mit China begonnen haben. Jetzt werden die USA mit ihrer eigenen Waffe geschlagen, da China angedeutet hat, dass es sich seine Möglichkeiten offen halten wird, REEs als Waffe einzusetzen... Die USA befürchten, dass China die Exporte von REEs einschränken wird, was zu einem enormen Verlust für die Fertigungsindustrie in den USA führen wird, da ihre Lieferkette wohl gestört wird“, sagte Chen.

Lösung: Neues REE-Angebot vom nord-amerikanischen Kontinent. Auf zur Rettung, Commerce Resources und seine Ashram REE-Gegenschlagswaffe!

Die Global Times kam zu folgendem Ergebnis in ihrem Artikel der vergangenen Woche:

“Die USA sind besorgt über die REE-Versorgung. Laut einem Memorandum des Weissen Hauses vom Montag hat US-Präsident Donald Trump beschlossen, den Rückstand bei der Herstellung von REE-Magneten auszugleichen; gemäß dem Defense Production Act der 1950er Jahre, einem US-Gesetz, das einst zum Schutz seiner Stahlerzeugungskapazität galt. Das Pentagon verlangte am 15. Juli eine schnelle Antwort bis zum 31. Juli über den REE-Output in den USA von heimischen Bergbaugesellschaften und Raffinerien, berichtete Reuters.“

Ob China tatsächlich die REE-Lieferungen in die USA einstellt, ist weniger wichtig als die tatsächliche Bedrohung, denn diese hat die Amerikaner endlich dazu motiviert, etwas gegen diese bedrückende Anfälligkeit gegenüber China zu unternehmen.

Und dies bringt uns zu den spannungsreichen Zeiten, in denen wir uns heute befinden – zusammen mit der spannenden Möglichkeit, dass Commerce Resources und seine Ashram REE-Lagerstätte an die Spitze des REE-Junior-Feldes aufsteigen wird – zweifellos das REE-Projekt, das mit den weltweit besten REE-Produzenten der Gegenwart und Vergangenheit konkurrieren kann.

Der andere Faktor, der eine grundlegende Veränderung im REE-Sektor mit sich bringt, ist, dass China zu einem Netto-Importeur von REEs geworden ist (und auch von Fluorspar, welchen kritischen Rohstoff die Ashram Lagerstätte zusammen mit REEs beheimatet). Das bedeutet schlicht und ergreifend, dass jeder ausserhalb Chinas jetzt in direktem Wettbewerb mit den Chinesen um neue Quellen für diese strategischen Rohstoffe steht.

Es wird kommen, wie es kommen muss: Die Marktpreise werden diese neuen Realitäten wiederspiegeln und entsprechend stark aufwerten – über kurz oder lang. 

Stark wettbewerbsfähig

Fundamental gesehen kann sich die Ashram REE-Lagerstätte im kanadischen Québec mit den weltweit grössten REE-Produzenten vergleichen, einschliesslich der Bayan Obo REE-Lagerstätte in China, die das wichtigste Erfolgskriterium vor Augen führt – eine gigantische Carbonatit-Lagerstätte, die die wirtschaftlich vorteilhaftesten REE-Minerale Monazit und Bastnäsit beheimatet.

Vollversion / Quelle: Unternehmenspräsentation von Commerce Resources Corp. 

Das Management von Commerce Resources hat nichts Neues getan, um das Ashram-Erz zu verarbeiten, weil es nicht notwendig war. Das Management setzte ihr Augenmerk auf die standardmäßig am weitesten verbreitete Art von REE produzierenden Minen in der Welt, fand die Ashram Lagerstätte, die mit den grössten REE-Produzenten der Welt vergleichbar ist, und brachte das Ashram REE-Projekt schliesslich dorthin, wo es jetzt steht.

Laut einem Statement von Chris Grove, Präsident von Commerce Resources: “Es wird mehr Kapital benötigt, um die Pilotanlage fertigzustellen und die etwa 20 Proben zu produzieren, die von globalen Großkonzernen angefordert wurden, die allesamt eine Version der folgenden Punkte genannt haben:

1.) sie sind besorgt über zukünftiges REE-Angebot und -Preise, und
2.) sie wollen sich für ihre eigene Zukunft nicht auf eine chinesische Quelle verlassen müssen.“


Vollversion / Quelle: Unternehmenspräsentation von Commerce Resources Corp. 

Insgesamt kann sich Commerce Resources für die immense Unterstützung von Zimtu Capital Corp. glücklich schätzen, sowie für die Geduld aller Gläubiger, die weiterhin fest davon überzeugt sind, dass Ashram das richtige REE-Projekt ist, um die Angebotsprobleme der westlichen Welt für diese essentiellen Rohstoffe zu lösen. Laut letztem veröffentlichten Quartalsbericht zum 28. Februar 2019 hielt Zimtu Capital insgesamt rund 17,8 Mio. Aktien von Commerce Resources.

Typischerweise ist das Ziel einer Aktienkonsolidierung (auch “Roll-Back“ genannt), anschliessend eine Finanzierung abzuschliessen, da die erste Finanzierung nach einem Roll-Back oft die Lukrativste für Investoren ist und somit frisches Kapital einfacher beschafft werden kann.

Man bemerke, dass auch Privatinvestoren aus der ganzen Welt bei einer Aktien-Privatplatzierungsfinanzierung mitmachen können, bei der das Unternehmen Aktien an Investoren verkauft und neu emittiert, wobei diese Aktien oftmals auch einen sog. Warrant beinhalten, mit dem das Recht eingeräumt wird, weitere Aktien zu einem Fixpreis kaufen zu dürfen, und zwar über einen Zeitraum von bis zu mehreren Jahren.

Bestehende Aktionäre werden typischerweise mit Priorität behandelt, bei einer Privatplatzierung nach einem Roll-Back mitmachen zu dürfen.

Sollte Commerce Resources tatsächlich seine Absicht verkünden, eine Aktien-Privatplatzierungsfinanzierung nach dem Roll-Back durchführen zu wollen, so werde ich als bestehender Aktionär partizipieren, da ich weiterhin fest davon überzeugt bin, dass das Management von Commerce Resources fähig ist, das Ashram REE Projekt erfolgreich voranzubringen.

Man bemerke vor allem, dass die geplante Aktienkonsolidierung die Möglichkeit für Commerce Resources schaffen wird, in einer starken Position auftreten zu können, um mit interessierten Parteien zu verhandeln, das Ashram REE Projekt auf das nächste Level zu bringen.

Es ist an der Zeit, den Bullen an den Hörnern zu packen und das Projekt in die Realität umzumünzen – mit einer starken Unternehmensstruktur und starken Partnern.

Unternehmensdetails

Commerce Resources Corp.
#1450 - 789 West Pender Street
Vancouver, BC, Kanada V6C 1H2
Telefon: +1 604 484 2700 
Email: cgrove@commerceresources.com
www.commerceresources.com 

Aktien im Markt: 310.496.558


Chart

Kanada Symbol (TSX.V): CCE
Aktueller Kurs: $0,06 CAD (26.07.2019)
Marktkapitalisierung: $19 Mio. CAD


Chart

Deutschland Kürzel / WKN (Tradegate): D7H / A0J2Q3
Aktueller Kurs: €0,0385 EUR (26.07.2019)
Marktkapitalisierung: €12 Mio. EUR  

Report-Übersicht

Report #28 “Wie ein Phönix aus der Asche“

Report #28 “SENKAKU 2: Total Embargo“

Report #27 “Technologischer Durchbruch im Niob-Tantal-Markt“

Report #26 “Win-Win-Situation für die Entwicklung eines der attraktivsten Niob-Vorkommen in Nord-Amerika“

Report #25 “Die guten Zeiten sind zurück im Markt für Seltene Erden“

Report #24 “Commerce Resources und Ucore Rare Metals: Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft?“

Report #23 “Hinausdrängung Chinas aus der REE-Dominanz via Quebecs Ashram REE-Lagerstätte“

Report #22 “Angebotssicherheit für Seltenerdmetalle und der unaufhaltbare Paradigmenwechsel in der westlichen Welt“

Report #21 “Commerce Resources bestens positioniert für robustes REE-Nachfragewachstum“

Report #20 “Commerce registriert bis dato höchste mit Niobium mineralisierte Gesteinsproben bei Miranna“

Report #19 “Karbonatit: Der Grundstein vom Seltenerden-Markt“ 

Report #18 “REE-Boom 2.0 in Vorbereitung?“ 

Report #17 “Die Regierung Quebec startet Arbeiten mit Commerce Resources“ 

Report #16 “Glencore-Handel mit Commerce Resources“ 

Report #15 “Der Erste wird zuerst bedient“

Report #14 “Fragen & Antworten zu meinem Artikel Beleuchtung des Spielfelds der Seltenen Erden“

Report #13 “Beleuchtung des Spielfelds der Seltenen Erden“

Report #12 “Ashrams Pilotanlage erreicht Meilenstein“

Report #11 “Rumble in the REE Jungle: Molycorp vs. Commerce – Die Mountain Pass Blase und der Ashram Vorteil“

Report #10 “Interview mit Darren L. Smith und Chris Grove während sich der Friedhof der REE-Projekte zunehmend füllt“

Report #9 “Lug und Trug mit dem REE-Preiskorb und die Klarheit von OPEX“

Report #8 “Ein fundamentaler Wirtschaftlichkeitsfaktor im REE-Markt: SÄURE“

Report #7 “Die Mine-zum-Markt-Strategie und ihre Motive im REE-Markt“

Report #6 “Was braucht der REE-Markt dringend? (Ausser Verstand)“

Report #5 “Aufstieg zum Brancheprimus kurz vor Vollendung“

Report #4 “Ashram – Die nächste Schlacht um REEs zwischen China und dem Rest der Welt?“

Report #3 “REE-Lagerstätten: Ein einfaches Mittel zur vergleichenden Bewertung“

Report #2 “K.O.-Schlag gegen irreführende Aussagen in der REE-Branche“

Report #1 “Das K.O.-Kriterium für REE-Aktien: Wie man die Spreu vom Weizen trennt“

Kontakt

Rockstone Research
Stephan Bogner (Dipl. Kfm.)
8260 Stein am Rhein, Schweiz
Tel.: +41-44-5862323
info@rockstone-research.com
www.rockstone-research.com 

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien von Commerce Resources Corp. und Zimtu Capital Corp., und wurde von Zimtu Capital Corp. für die hiesigen Ausführungen bezahlt, welches Unternehmen ebenfalls Aktien von Commerce Resources Corp. hält. Commerce Resources Corp. bezahlt Zimtu Capital Corp. für die Erstellung und Verbreitung von diesem Report. Das Titelbild wurde von Digital Storm via Shutterstock.com erstanden.

Kommentar schreiben

Name:
Likes | 8
Dislikes | 0
Unternehmensdetails
Name: Commerce Resources Corp.
Kanada Symbol: CCE
Deutschland Symbol / WKN: D7H / A0J2Q3
Aktien im Markt: 310.496.558
Telefon: +1 604 484 2700
Email: cgrove@commerceresources.com
Web: www.commerceresources.com
ABONNIEREN

Anmeldung zum Newsletter:

e-mail:
Vorname:
Nachname:
Newsletter deutsch:
Newsletter englisch:
Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Erfolgreicher Bestätigung sind Sie für den Newsletter angemeldet.

WÖRTERBUCH

Englisch/Deutsch - Deutsch/Englisch