LANGUAGE

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA / 8. Dezember 2016 / MGX Minerals Inc.(„MGX” oder das „Unternehmen”) (CSE: XMG / FKT: 1MG / OTC: MGXMF) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Vereinbarung über Wasserproben und -analysen (die „Vereinbarung”) mit dem Betreiberunternehmen (der „Betreiber”) des Ölvorkommens Sturgeon Lake („Sturgeon Lake” oder das „Vorkommen”) abgeschlossen hat. Die Vereinbarung bezieht sich auf die Entnahme von Wasserproben am Bohrlochkopf und an zentralen Entnahmestellen und schafft die Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit zwischen MGX und dem Betreiber von Sturgeon Lake. 

Das Vorkommen befindet sich unmittelbar südlich und westlich der Stadt Valleyview, ungefähr 85 Kilometer östlich der Stadt Grande Prairie und 270 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt von Edmonton, Alberta. MGX verfügt über 15 aneinander angrenzende Konzessionen für Industrie- und metallhaltige Mineralien, die eine Fläche von 132.773,74 Hektar (328.091,06 Acres) umfassen. 

Die Mineralkonzessionen liegen über dem Ölvorkommen Sturgeon Lake, in dem seit Mitte der 1950er-Jahre Kohlenwasserstoffe aus der Devonian-Leduc-Formation auseiner Tiefe von ungefähr 2.500 m bis 3.100 m unterhalb der Oberfläche produziert werden. Die metallhaltige Mineralisierung in dem Konzessionsgebiet besteht aus mit Lithium angereichertem Formationswasser oder Salzsole, die in den Grundwasserleitern in den Karbonat-Riffkomplexen der Devonian-Leduc-Formation enthalten sind. 

In historischen Studien der Regierung aus den 1990er- bis 2010er-Jahren wurdeberichtet, dass die geochemischen Fluiddatensätze der Salzsole aus den Devonian-Grundwasserleitern in Verbindung mit der Leduc-Formation anomale Lithiumwerte (z.B. mehr als 75 mg/L und bis zu 140 mg/L Lithium) sowie anomale Werte sonstiger Elemente (z. B. Kalium, Bor und Brom) aufweisen. 

Im Jahr 2011 führte Lithium Exploration Group Inc. Probenahmen und Analysen der Salzsole aus 60 separaten Bohrlöchern im Ölvorkommen Sturgeon Lake (und im Bereich des von MGX erworbenen Konzessionsgebietes) durch. Von den 62 entnommenen Salzsole-Proben stammen 47 aus der Leduc-Formation. Weitere Proben enthalten Salzsole aus den folgenden Schichten: Mississippi (1 Probe von Banff), Trias (11 Proben von Montney, Spray River und undefiniert), Jura (1 Probe von Nordegg) und Kreidezeit (2 Proben von Wapiabi, Gething). 

Aus den Analyseergebnissen geht hervor, dass der Grundwasserleiter von DevonianLeduc Salzsole enthält, die im Vergleich mit der Salzsole aus der Zeit von der Trias bis zur Kreidezeit erheblich mit Lithium angereichert ist. Laut dem Bericht von Lithium Exploration Group Inc. betrugen die Werte der Salzsole aus der Leduc-Formation im Ölvorkommen Sturgeon Lake bis zu: 

- 83,7 mg/L Lithium (durchschnittlich 67 mg/L Lithium);

- 6.470 mg/L Kalium (durchschnittlich 4.641 mg/L Kalium);

- 137 mg/L Bor (durchschnittlich 114 mg/L Bor); und

- 394 mg/L Brom (durchschnittlich 394 mg/L Brom); (Hinweis: Ein mg/L entspricht einem ppm). 

Diese Werte unterstützen und bestätigen die von der Regierung veröffentlichten Daten zu dem mit Lithium angereicherten Formationswasser im Bereich des Vorkommens vonSturgeon Lake. Die historische Probenahme und die chemische Analyse der Salzsole durch Lithium Exploration Group Inc., die von APEX Geoscience Ltd. beaufsichtigt wurde, wurde von Maxxam Environmental („Maxxam”) mit Sitz in Edmonton, Alberta, durchgeführt. Maxxam ist ein Labor mit einer Akkreditierung des Standards Council ofCanada (Labor Nr. 160; gültig bis zum 06.03.2019) und der Canadian Association forLaboratory Accreditation (Mitgliedschaft Nr. 2996; gültig bis zum 08.06.2017); die Standards von Maxxam entsprechen den Anforderungen der Norm ISO/IEC 17025. 

Sturgeon Lake stellt einen primären Kandidaten für den Einsatz einer Pilotversuchsanlage dar, die sich derzeit im Bau befindet (siehe Pressemitteilung vom 14. November 2016).

QUALIFIZIERTER SACHVERSTÄNDIGER

Die technischen Teile der Pressemitteilung wurden von Roy Eccles (P. Geo.) von APEX Geoscience Ltd. erstellt und von Andris Kikauka (P. Geo.), Vice President ofExploration von MGX Minerals, geprüft. Herr Kikauka ist ein nicht unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Standards des National Instrument (NI) 43-101.

ÜBER MGX MINERALS

MGX Minerals (CSE: XMG) ist ein diversifiziertes kanadisches Bergbauunternehmen, das sich auf die Erschließung von industriellen Rohstoffprojekten im Westen Kanadas spezialisiert hat. Das Unternehmen betreibt Lithium-, Magnesium- und Siliziumprojekte in British Columbia und Alberta. MGX hat vor kurzem eine nach Vorschrift National Instrument (N.I. 43-101)  konforme Mineralressourcenschätzung für das Magnesiumprojekt Driftwood Creek, in der 8 Millionen Tonnen mit einem Magnesiumoxidanteil von 43,31% enthalten sind. Im Januar erhielt das Unternehmen eine 20-jährige Bergbaulizenz für Driftwood Creek. Darüber hinaus hat das Unternehmen vor kurzem das Lithiumsoleprojekt Sturgeon Lake im mittleren Westen von Alberta erworben, wodurch sich das Portfolio der Lithiumsolekonzessionen in der gesamten Provinz auf über 376.000 Hektar erhöht. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.mgxminerals.com.

KONTAKTDATEN

Jared Lazerson
Chief Executive Officer
Tel: 1.604.681.7735
E-Mail: jared@mgxminerals.com 

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oderzukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam die „zukunftsgerichteten Informationen“) gemäß den anwendbaren Wertpapiergesetzen, in denen auch Aussagen zum Abschluss des Bezugsrechtsangebots enthalten sind.  Zukunftsgerichtete Informationen sind typischerweise an Begriffen wie „glauben“, „erwarten“, „prognostizieren“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „potenziell“ und ähnlichen Ausdrücken, die sich von Natur aus auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen unterscheiden könnten, in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden.  Um eine vollständige Erörterung solcher Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen zu lesen, werden die Leser ersucht, die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens im Firmenprofil auf SEDAR unter www.sedar.com zu konsultieren. 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Quelle: https://www.irw-press.com/de/news/mgx-minerals-unterzeichnet-lithiumsole-vereinbarung-mit-einem-bedeutenden-oel-und-gasbetreiber_38375.html?isin=CA55303L1013

Kommentar schreiben

Name:
Likes | 3
Dislikes | 0
Unternehmensdetails
Name: MGX Minerals Inc.
Kanada Symbol: XMG
Deutschland Symbol / WKN: 1MG / A12E3P
Aktien im Markt: 54.900.397
Telefon: +1 604 681 7735
Email: jared@mgxminerals.com
Web: www.mgxminerals.com
ABONNIEREN

Anmeldung zum Newsletter:

e-mail:
Vorname:
Nachname:
Newsletter deutsch:
Newsletter englisch:
Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Erfolgreicher Bestätigung sind Sie für den Newsletter angemeldet.

WÖRTERBUCH

Englisch/Deutsch - Deutsch/Englisch